Eigensichere Pegelsonde
für Anwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen
Typ IL-10


Anwendungen

  • Füllstandsmessungen in explosionsgefährdeten Bereichen
  • Raffinerien
  • Destillieranlagen
  • Lackieranlagen
  • Abfüllstationen von brennbaren Gasen
  • Überfüllsystemen auf Tankfahrzeugen, Bohrlöchern, Abwasseranlagen (Faulgas), usw.

Besonderheiten

  • Messbereiche von 0 ... 100 mbar bis 0 ... 25 bar
  • Ex-Schutz EEx iA I/II C T6 nach ATEX
  • Einsetzbar in folgenden explosionsgefährdeten Bereichen:
    Gase und Nebel: Zone 0, Zone 1 und Zone 2
    Stäube: Zone 20, Zone 21 und Zone 22
  • Maximale Zugkraft des Kabels 1000N
  • Schutzart IP 68 (bis 300m Tauchtiefe)

Abb. Eigensichere Pegelsonde IL-10

Beschreibung

 

Für höchste Anforderungen
Die Ex-Pegelsonde wurde für höchste Anforderungen der industriellen Druckmesstechnik konzipiert. Durch Produkteigenschaften wie hohe Genauigkeit, Zuverlässigkeit und ausgezeichnete Medienverträglichkeit stellt sie eine ideale Lösung für nahezu alle Pegelmessungen in explosionsgefährdeten Bereichen dar.

Hervorzuheben sind die hervorragenden zulassungstechnischen Eigenschaften (CENELEC-Zulassung nach ATEX).

Zusätzlich verfügt die IL-10 über die nordamerikanischen Zulassungen FM (USA) und CSA (Kanada).

Aufbau
Ein hermetisch dichtes, robustes Edelstahlgehäuse der Schutzart IP 68 ermöglicht das Eintauchen der Sonde bis zu einer Tiefe von maximal 300 m.

Die Pegelsonde wird über einen geeigneten Ex-Speisetrenner oder über eine handelsübliche Zenerbarriere mit einer Hilfsenergie von 10 ... 30 V versorgt und liefert ein Ausgangssignal von 4 ... 20 mA, 2-Leiter.

© 2013 - MANOMETER AG
  AGB     Impressum       

Pegelsonden

Pegelmessungen in der Wasser- und Abwasseraufbereitung

Druck sicher messen

Elektronische Druckmessgeräte für explosionsgefährdete Bereiche

Länderauswahl
Sprachen: