Eigensicherer Universaltransmitter für explosionsgefährdete Bereiche
Typen IUT-10 und IUT-11


                                  

Anwendungen

  • Prozesstechnik
  • Verfahrenstechnik
  • Maschinen- und Anlagenbau

Besonderheiten

  • Ex-Schutz EEx ia IIC T6 nach ATEX und CSA Einsetzbar in den explosionsgefährdeten Bereichen:
    Gase und Nebel: Zone 1, Zone 2, und Anbau an Zone 0
    Stäube: Zone 21, Zone 22 und Anbau an Zone 20
  • Hohe Messgenauigkeit
  • Frei skalierbare Messbereiche (Turn Down bis 1 : 20)
  • Konfigurierbar über DTM (Device Type Manager) nach FDT (Field Device Tool) - Konzept (z.B. PACTware) oder SIMATIC PDM
  • Vollverschweißte Messzellen aus Edelstahl

Abb. links Universaltransmitter IUT-11
Abb. rechts Universaltransmitter IUT-10

Beschreibung

 

Der UniTrans ermöglicht durch seinen maximalen Turn down von 1 : 20 eine Anpassung an Applikationen auch bei großen Messbereichsänderungen (z. B. ein 100 bar-Gerät ist auf 5 bar einstellbar). Als Ex-Drucktransmitter ist der UniTrans speziell auf höchste Anforderungen der industriellen Druckmesstechnik ausgelegt. Er verfügt über hervorragende zulassungstechnische Eigenschaften (CENELEC-Zulassung nach ATEX und CSA-Zulassung).

Hohe Messgenauigkeit
Durch interne digitale Signalverarbeitung erreicht der UniTrans eine hohe Messgenauigkeit bei gleichzeitig hoher Messrate und Messbereichen von 20 mbar bis 4,000 bar.

Multifunktionale Anzeige
Sein optionales Display kann mechanisch und elektronisch verstellt werden, was ein optimales Ablesen und eine sehr variable Anzeige ermöglicht. Bargraph und Trend werden permanent angezeigt.

Ein Ablesen des Displays von oben wird durch einen einfachen Umbau des Gehäuses ermöglicht. Im Display können alle gängigen Einheiten angezeigt werden. Zwei weitere Zeilen für Zusatztext (z. B. min-/max-Werte, oder Temperatur am Sensor) sind vorhanden.

Konfiguration
Die konfigurierbaren Parameter, wie Bediensprache, Einheiten, Nullpunkt, Spanne, invertiertes Signal etc. können problemlos mit Hilfe des selbsterklärenden Menüs (in mehreren Sprachen) eingestellt werden. Bei Geräten mit HART®- Kommunikation ist die Sprache im Display immer Englisch (andere Sprachen über Konfigurationssoftware).
Der UniTrans bietet auch die Möglichkeit der Tanklinearisierung mit bis zu 32 Stützpunkten.

Spannungsversorgung
Die Drucktransmitter werden über Ex-Speisetrenner (z. B. WIKA Typ KFD2-STC4-Ex1) oder über handelsübliche Zenerbarrieren mit einer Hilfsenergie von DC 12 ... 30 V versorgt und liefern ein eigensicheres Ausgangssignal von 4 ... 20 mA, 2-Leiter.

© 2013 - MANOMETER AG
  AGB     Impressum       

Druckmittler
Länderauswahl
Sprachen: