High-Performance Pegelsonde
Für Füllstands- und Pegelmessungen
Typ LH-10


Anwendungen

  • Pegelmessung in Flüssen und Seen
  • Tiefbrunnen- und Grundwasserüberwachung
  • Füllstandsmessung in Tank- und Lagersystemen
  • Steuerung von Abwasserhebe- und Pumpstationen
  • Überwachung von Klär-, Absetz- und Regenrückhaltebecken

Leistungsmerkmale

  • Präzise und zuverlässig
  • Integrierte Temperaturmessung (Option)
  • Ausführung aus Hastelloy® und FEP-Kabel für besonders hohe Beständigkeit (Option)
  • Schutzart IP 68 dauerhaft bis 300 m Wassersäule

Pegelsonde Typ LH-10
Abb. links: mit PUR-kabel
Abb. rechts: in Hastelloy mit FEP-Kabel

Technische Daten

 

Für anspruchsvolle Messaufgaben
Die Pegelsonde Typ LH-10 ist für medienberührende Füllstandsmessungen in rauen Einsatzbedingungen ausgelegt. Sie verfügt über eine Genauigkeit von 0,25 % und eignet sich mit Schutzart IP 68 für dauerhafte Pegelmessungen von bis zu 300 m Wassersäule.

Sie bietet eine exzellente Qualität, ist zuverlässig und durch eine Vielzahl von Optionen in allen klassischen Pegelmessungen einsetzbar. So sind wahlweise z. B. eine integrierte Temperaturmessung, Blitzschutz, Batteriebetrieb, Gehäuse aus Hastelloy oder FEP-Kabel erhältlich.

Für Anforderungen höchster Genauigkeit ermöglicht die optionale Temperaturmessung den Ausgleich von Temperaturschwankungen des Mediums auf das Messergebnis.

Robust und zuverlässig
Ein hermetisch dichtes, vollverschweißtes und äußerst robustes CrNi-Stahl-Gehäuse, stellt eine hohe Lebensdauer und dauerhafte Dichtheit sicher.

Speziell für den Außeneinsatz ist ein integrierter Blitzschutz verfügbar, um eine maximale Einsatzdauer in rauen Umgebungen zu gewährleisten.

Für höchste Medienbeständigkeit steht diese Pegelsonde wahlweise in einer Ausführung aus Hastelloy und hoch resistentem FEP-Kabel zur Verfügung

© 2013 - MANOMETER AG
  AGB     Impressum       

Pegelsonden

Pegelmessungen in der Wasser- und Abwasseraufbereitung

Länderauswahl
Sprachen: