Typ IS-20-H

Eigensicherer Druckmessumformer

Für Höchstdruckanwendungen in explosionsgefährdeten Bereichen

Ausgewählte Dokumente
Vertriebskontakt Fragen? Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Anwendungen

  • Chemie, Petrochemie
  • Anlagen zur Polyethylen Herstellung

Besonderheiten

  • Messbereiche von 0 ... 1600 bar bis 0 ... 6000 bar
  • Mit Dichtkonus verspannte Sensorik
  • Ex- Schutz Ex ia I/II C T6 nach ATEX für Gase und Nebel: Zone 1 und Zone 2
  • FM, CSA Zulassung für
    - Eigensicher Class I, II und III Division 1,
      Group A, B, C, D, E, F, G
    - Staub Class II und III Division 1, Goup E, F, G
    - Class I, Zone 0, AEx ia II C

Beschreibung

Für höchste Anforderungen
Dieser Druckmessumformer verfügt über die weltweit relevanten Zulassungen ATEX, FM, CSA und beinhaltet alle notwendigen Zulassungsdaten auf dem Typenschild. Die Globalität des Produktes steht somit im Vordergrund.

Aufbau
Alle messstoffberührten Teile sind aus höchstdruckgeeigneten Werkstoffen gefertigt. Das robuste Gehäuse ist aus CrNi-Stahl gefertigt und bietet eine Schutzart von mindestens IP 65 (Sonderversionen bis IP 67).

Die Druckmessumformer werden über geeignete Ex-Speisetrenner oder über handelsübliche Zenerbarrieren mit einer Hilfsenergie von 10 … 30 V versorgt und liefern ein Ausgangssignal von 4 ... 20 mA, 2-Leiter.

Hohe Dauerlastfestigkeit
Durch die speziell verspannte Sensorik wird auch bei hochdynamischen Prozessen eine hohe Dauerlastwechselfestigkeit erzielt. Die bewährte WIKA-Technologie garantiert außerdem eine hohe Genauigkeit und Langzeitstabilität der Druckmessumformer.

Mit der Flexibilität im Bereich der mechanischen und elektrischen Anschlüsse kann der Anwender die jeweils passende Lösung für seine Messaufgaben finden.

In diesem Produkt wurden die hervorragenden zulassungstechnischen Eigenschaften der eigensicheren Druckmessumformer- Serie mit den herausragenden mechanischen Eigenschaften der Hochdruck-Baureihe kombiniert.