Typ MHS

Druckmessumformer mit 2-Kanal-Ausgangssignal

Ausgewählte Dokumente
Vertriebskontakt Fragen? Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Anwendungen

  • Mobilhydraulik
  • Kräne
  • Arbeitsbühnen
  • Flurförderfahrzeuge

Besonderheiten

  • Redundante Druckmessung und Ausgangssignale
  • Robustes Design
  • Getestet für Einsatzbedingungen in der Mobilhydraulik

Technische Daten

Hohe Sicherheit durch redundante Messbrücken
Durch eine redundante Druckmessung, Signalverarbeitung und zwei unabhängige Ausgangssignale wird eine steuerungsseitige Plausibilitätsüberwachung sichergestellt. Dies erhöht die Prozesssicherheit, ist platzsparend und der Installationsaufwand ist deutlich geringer als die Verwendung von zwei einzelnen Druckmessumformern.

 

Robustes Design für raue Bedingungen
Der Typ MHS ist für die extremen und rauhen Bedingungen in der Mobilhydraulik ausgelegt. Eine hermetisch geschweißte WIKA-Dünnfilm-Messzelle, das CrNi-Stahlgehäuse und der M12-Stecker in Metall machen den Druckmessumformer besonders widerstandsfähig. Durch diese robuste Konstruktion erreicht der Typ MHS die Schutzart IP 69K.