Zurück zur Übersicht

Widerstandsthermometer für die sterile Verfahrenstechnik

Klingenberg, Oktober 2011.
Die Widerstandsthermometer der Serien TR21 und TR22, im Direkteinbau oder mit Schutzrohr, lassen sich in alle gängigen Prozesse integrieren. Die Qualität ihres Hygienic Designs ist durch 3-A-Auditierung bzw. EHEDG-Zertifizierung belegt.

Das kompakte TR21 überzeugt durch Platz sparende Bauweise und schnelle elektrische Kontaktierung. Als Ausgangssignale stehen Pt100 oder 4...20 mA über einen PC-programmierbaren Transmitter zur Verfügung. Die Gehäuse der Serie TR21 sind mit IP-Schutz 68 und 69k erhältlich.

Beim TR22 kann der Anwender zwischen allen gängigen Normsignalen wie Pt100, 4...20 mA, HART®-Protokoll, Foundation™ Fieldbus- und PROFIBUS® PA-Ausgang wählen. Das Thermometer ist aufgrund seines drehbaren Anschlusskopfes flexibel einbaubar. Die Kombination von Thermometer und Schutzrohr ermöglicht Kalibrierung und Wartung des Messinstruments ohne Öffnung des Prozesses.

Anzahl der Zeichen: 963
Kennwort: Widerstandsthermometer Hygienic Design

Widerstandsthermometer für die sterile Verfahrenstechnik
  • Widerstandsthermometer für die sterile Verfahrenstechnik
Kontakt

Sie haben Fragen zur News? Kontaktieren Sie uns via E-Mail.