Typen WUC-10, WUC-15, WUC-16

Ultra high purity transducer

Für explosionsgeschützte Bereiche, Ex nA ic

Ausgewählte Dokumente
Vertriebskontakt Fragen? Finden Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe.

Anwendungen

  • Halbleiter-, Flachbildschirm- und Photovoltaikindustrie
  • Reinstmedien und Spezialgassysteme (gas sticks, gas panels, Bulk-Gas Versorgung, Tankfarm Installationen)

Leistungsmerkmale

  • Kompakte Bauform
  • ATEX und IECEx Zone 2 Zulassung
  • Schutzart IP 67 (NEMA 4) mit Nullpunktpotentiometer „Side-Access“
  • Exzellente EMV-Stabilität
  • Aktive Temperaturkompensation

Beschreibung

Kompakt
Der Typ WUC-1X sorgt mit seinem platzsparenden Design für mehr Freiraum in Anlagen und Installationen.

Transducer der Reihe WUC-15 und -16 zeichnen sich durch ein sehr gutes Freispülverhalten aus. Das spezielle Sensoranschlussdesign schließt Beeinflussungen des Sensorsignals durch Belastungen an Prozessanschlüssen bzw. Schweißnähten aus.

Vielseitig
Die hohe Schutzart IP 67 ermöglicht den Einsatz auch unter schwierigen Bedingungen an Tankfarm- und Spezialgasinstallationen im Außenbereich.

Die Geräteserie wurde auch für den Einsatz in Ex-Zone 2 entwickelt. Die Eingruppierung in die Temperaturklasse T6 stellt sicher, dass auch Messungen von Medien mit niedriger Selbstentzündungstemperatur, wie zum Beispiel PH3 (Phosphin) kein Problem darstellen.

Prozesssicher
Bei Druckwechselspülungen, hohen Gasabnahmemengen (Joule-Thompson-Effekt) und Einsatz im Außenbereich können hohe Temperaturschwankungen entstehen. Die aktive Temperaturkompensation erfasst diese Änderungen und minimiert die Einflüsse. Dadurch wird eine stabile Messung sichergestellt.

Durch die abgedichtete „Side-Access“-Nullpunktverstellung ist die hohe Schutzart von IP 67 dauerhaft gewährleistet. Eine einfache Handhabung und Schutz vor unbeabsichtigtem Verstellen ist sichergestellt.

Es werden die Materialien 316L VIM VAR für alle medienberührten Bauteile verwendet und spezielle Dünnfilmsensoren aus 2.4711 / UNS R30003. Alle medienberührten Teile werden bereits vor der Endmontagemit den modernsten Verfahren elektropoliert und gereinigt.

Durch eine Einzelprüfung jedes Transducers wird sichergestellt, dass die geforderten Werte für Dichtheit, Überdruckstabilität, Genauigkeit und Partikel nach den gültigen SEMI™-Standards eingehalten werden.